Der Fußball giert nach neueren Ideen, als die FIFA sie liefert. Deshalb wurde schon die Geburtsstunde des FCG von reichlich Medienrummel begleitet. Ob Historiker oder Fan: Hier findet ihr, was die Welt über die GUDEN meldet. Hier noch eine kleine Randnotiz: Wir beziehen die Informationen für diese Seite von unserer Facebook/Instagram-Seite. Für eine korrekte Darstellung musst du etwaige Add-Ons auf deinem Browser, wie z.B. Add-Blocker, für unsere Website deaktivieren.


FC Gudesding Tätigkeitsbericht des Vorstandes für das Jahr 2020

Vorbemerkung

Die letzte Mitgliederversammlung des FCG fand am 3.3.2020 statt – und seitdem befinden wir uns mal mehr, mal weniger in den Klauen von Corona.

Der achtköpfige Vorstand hat auch in diesen Zeiten regelmäßig getagt, d.h. alle zwei Monate, wobei die Sitzungen alle für den internen Gebrauch und zum Nachweis der Einhaltung rechtlicher Rahmenbedingungen protokolliert wurden. Das existierende digitale Archiv wird nach und nach gewissenhaft befüllt.

Der Vorstand hat die Vereinsmitglieder mit insgesamt 6 Newslettern über seine Arbeit informiert und es in diesem Jahr geschafft, mit Hilfe von Vereinsmitgliedern eine neue Website des FCG zu entwickeln und zu etablieren, die sich von Homepages anderer Vereine stark unterscheidet.

Entwicklung des Vereins

Der FCG hat auch in Zeiten von Corona weiter Zulauf erfahren und ist in 2020 um gut 10 Prozent gewachsen, obwohl wir in diesem Jahr eine Reihe von Abgängen v.a. junger Mitglieder hatten, die zum Studium oder aus beruflichen Gründen Frankfurt verlassen mussten. Verschwindend wenige Mitglieder haben sich einem anderen Verein angeschlossen.

Zum 31.12.2020 zählte der FCG 374 Mitglieder, davon waren 135 aktive Fußballer bei den Herren, 44 aktive Fußballerinnen bei den Frauen und 68 Kinder und Jugendliche in der Jugendabteilung. Mehr als 10 Mitglieder spielen aktiv Basketball. Mit diesen Zahlen sind wir sehr zufrieden und die Klagen anderer Vereine über massiven Mitgliederschwund können wir nicht teilen.

Leider mussten wir das ganze Jahr über auf Veranstaltungen verzichten, die uns ja immer starke öffentliche Aufmerksamkeit gebracht haben. Im Nachhinein können wir froh sein, dass wir wenigstens unser „Tanz in die Rückrunde“-Fest am 8.2.2020 durchgeführt haben.

Spielbetrieb Herren und Frauen

Unsere Mannschaften nahmen am geregelten Spielbetrieb teil, d.h. die erste Herrenmannschaft in der Kreisoberliga Frankfurt, die zweite Herrenmannschaft in der Kreisliga B, Gruppe 2, die dritte Herrenmannschaft in der Kreisliga C, Gruppe 2. Die Frauen spielten in der Kreisliga A und nahmen am Kreispokal teil, wie auch die erste Herrenmannschaft.

Die 1. Herrenmannschaft weilte zu einem Trainingslager in Essaouira, Marokko, wobei der dortige Aufenthalt finanziell von einem Mitglied des Vereins übernommen wurde, der auch bereits zugesagt hat, zwei weitere Trainingslager in Essaouira zu ermöglichen – und zwar für die Herren und für die Frauen (zu unterschiedlichen Zeiten).

Die Trainerinnen und Trainer aller Mannschaften haben den Umständen entsprechend optimal gearbeitet, eine Trainersitzung wurde mit Blick auf einen wieder normalen Spielbetrieb digital durchgeführt.

Die Leistungen der Mannschaften: Die 1. Mannschaft, geleitet vom Trainerteam Luca Spessot und Alex Wack, spielte unterschiedlich gut, der 9. Platz in der KOL ist eine zufriedenstellende Platzierung. Die 2. Mannschaft spielte eine konstant überzeugende Runde und war bei Abbruch der Saison auf dem 5. Platz, d.h. nahe am Aufstieg, den das Trainergespann Robert Leonhardt und Marco di Muccio bereits letzte Saison gerne mitgenommen hätte. Die 3. Mannschaft fuhr zum Teil furiose Ergebnisse ein, wurde aber hin und wieder Opfer ihrer Unerfahrenheit. Der 5. Platz am Ende ist ausgezeichnet und lässt Spielertrainer Carsten Schlabs auf die neue Saison hoffen, in der – wenn sie denn stattfindet – die 2. und 3. Mannschaft um den Aufstieg kämpfen werden.

Die Frauenmannschaft spielte bis zum Abbruch eine sehr gute Saison und belegte, punktgleich mit dem Tabellenersten, den 2. Platz. Es kamen viele neue Spielerinnen in den Verein, was nicht immer leicht zu handhaben war, aber von den drei Trainern, Micha Strauss, Mortimer Berger und Christine Jilg, sehr gut bewältigt wurde. So ist der FCG im Frauenbereich noch attraktiver geworden und wird in der nächsten Saison den Aufstieg in die Kreisoberliga anpeilen.

Spielbetrieb Basketball

Zum Sommer 2020 gründete sich ein Basketballteam, bestehend aus – wie bei Gudesding üblich – hauptsächlich langjährigen Freunden, die fast alle Erfahrung im Basketball mitbringen und zum Teil schon höher gespielt haben.

Leider hat der zweite Lockdown den gesamten Basketball in Frankfurt zum Stillstand gezwungen, sodass keine Spiele durchgeführt werden konnten. Die Hoffnung richtet sich natürlich auf die nächste Spielzeit, in der die Basketballer rund um die Teammanager Leon Stamm und Patrick Schüttler die Unterstützung des ganzen Vereins erfahren sollten.

Spielbetrieb Jugend

Es gibt derzeit drei Mannschaften, eine E1, eine E2 und eine D1.

Die E2 ist ein gemischter Jahrgang, der schon mehr als eine Spielzeit zusammenspielt und zusammenhält. In der ersten Saison um Punkte gelang auch der ersehnte erste Sieg, und der 4. Platz in einer 9er-Gruppe macht Appetit auf mehr. Die Trainer Daniel Peter und Ferdi Hasselbeck machen eine exzellente Arbeit.

Die E1 ist neu zusammengestellt und wird von dem Trainerteam Najilaa Tarrazit und Philipp Hein bestens betreut. Der Spielbetrieb wurde wegen Corona leider schon nach dem 2. Spieltag abgebrochen, sodass die Mannschaft noch sieglos blieb. Was sich in der kommenden Saison ändern wird.

Die D1 besteht aus 2009ern und 2010ern, was durchaus ein Experiment war, das allerdings dank der perfekten Trainer Anton Steinbrenner und Benni Goldberg als geglückt bezeichnet werden kann. Bis zur Corona-Pause wurde der 4. Platz in einer 17er-Gruppe erreicht. „Mit diesen Jungs“, so der Jugendleiter Lutz Krakow, „werden wir noch viel Freude haben.“

In der nächsten Saison kommen voraussichtlich eine neue F- und eine neue B-Jugend hinzu, langfristig streben wir eine Besetzung aller Jahrgänge an.

Voraussetzung dafür sind erweiterte Trainingsmöglichkeiten im Ostpark, Erwerb von Lizenzen für alle Trainer und somit die Sicherung von Fachkompetenz – und die Erarbeitung unseres Konzepts gegen sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen in Zusammenarbeit mit dem Weißen X des Unabhängigen Bundesbeauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs. Dieses Konzept wird in der neuen Saison erarbeitet sein und vorgestellt werden.

Finanzen

Auch in diesem Bereich gibt es Positives zu berichten. Der Verein hat in 2020 gut gewirtschaftet und trotz einiger erheblicher Ausgaben (Miete/Pacht Sportanlage, Auslagen für Schiedsrichter, Pauschalen für alle Übungsleiterinnen und Übungsleiter, Sportmaterial) einen befriedigenden Überschuss erzielt. Ermöglicht wurde der durch Mitgliedsbeiträge und Aufnahmegebühren (deutlich über 25.000 Euro) sowie durch ein fabelhaftes Spenderverhalten einer Reihe von Mitgliedern und Freunden des Vereins, sodass in der Vorweihnachtszeit 2020 über 10.000 Euro zusammenkamen, eine Summe, die unsere Erwartungen (3.000 Euro als Zielvorgabe) übertroffen hat. Und die zeigt, wie attraktiv der FCG ist – und dass es lohnenswert erscheint, unsere Aktivitäten dauerhaft zu unterstützen.

Pressearbeit

In Corona-Zeiten gab es natürlich weniger Aufmerksamkeit für uns. Allerdings haben sich ZDF und ARD in zwei unterschiedlichen Beiträgen für unseren Verein interessiert und diese Beiträge auch gesendet. Auch in Artikeln, v.a. in der dem Amateursport zugeneigten Frankfurter Neue Presse, wurde der FCG gewürdigt.

Mit einer Zunahme der öffentlichen Aufmerksamkeit ist für 2022 zu rechnen. In dem Jahr feiert der FCG sein 10jähriges Bestehen. Hierfür haben sich schon Journalisten des HR, der Frankfurter Rundschau, des Journal Frankfurt angekündigt. Intern im Verein entsteht eine filmische Dokumentation des FCG, federführend betreut von Martin Berthoud, die sicher für große Aufmerksamkeit sorgen wird.

Einige wichtige Interna

Ungeordnet seien hier einige Punkte genannt, die für unseren „guden Geist“ sprechen:

Die Frauenmannschaft hat am 20.10.20 im Frankfurter Ostend die Patenschaft für einen Stolperstein zum Gedenken an Christine Berlinger (1938-1943) übernommen – eine Aktion, die in den nächsten Monaten von der Herrenmannschaft „geteilt“ werden wird.

Es wurde ein Leitfaden Gudesding für die Saison 20/21 entwickelt, dem sich entnehmen lässt, wie wir uns organisatorisch aufstellen und weiterentwickeln.

Die neue Website, wie oben erwähnt, ermöglicht viele Einblicke in unser Vereinsleben und setzt uns jetzt imstande, uns dauerhaft um Sponsoren zu bemühen.

Die Stelle eines Materialwarts wurde geschaffen, der sich in erster Linie um die Ordnung im Materialraum, aber auch um etliche zeitaufwändige Aufgaben kümmert. Diese Stelle hat Rafik Imeghry angetreten, dem wir an dieser Stelle ein großes Dankeschön sagen.

Vor der pandemiebedingten Saisonunterbrechung wurden die letzten Spiele durch die Initiative von Paul Weiss und Sean Lynch live über das Internet übertragen – das sollte Schule machen.

Eine ganze Reihe von Mitgliedern engagieren sich wie immer in Bewegungen gegen Rassismus und Antisemitismus, fahren für die Frankfurter Tafel und sind aktiv unterwegs, um unsere Gedanken zum Thema Kindesmissbrauch zu einem großen Thema für 21/22 zu machen.

Und ein Sahnehäubchen zum Schluss

Dank vieler, vieler und zum Teil auch schwieriger Gespräche mit unseren Freunden von Olympia, dank nimmermüder Anstrengungen, mit Vertretern des Sportamtes, aber auch politischer Parteien in Verhandlungen zu geraten, dank bohrender Nachfragen (vor allem von Lutz Krakow und Rainer Weiss) ist es uns gelungen, die Zusage der Stadt Frankfurt für den Bau eines dann zweiten Kunstrasenplatzes bekommen – wobei der Baubeginn jetzt noch nicht definitiv feststeht. Aber unsere Vision, mit dem FC Gudesding einen Platz bespielen zu können, an dem die guden Fahnen wehen, ist nicht mehr nur eine Vision.

Um weiter und mit Freude voranzukommen, brauchen wir alle Mitglieder und bedanken uns bei den vielen, die uns in den letzten schwierigen Monaten geholfen haben.

Marie Ebert, Vicky Johann, Valentin Bauer, Jakob Berthoud, Youssef Bouniete, Luis Engelhardt, Lutz Krakow und Rainer Weiss

28. März 2021

Facebook

Besucht unsere Facebook-Seite. Eine der meist Besuchten in der Frankfurter Amateurlandschaft.


Events

Seid dabei, wenn wir Spiele bestreiten, Parties veranstalten oder über wichtige gesellschaftliche Themen sprechen.

Instagram

Auf unserer Instagram-Page bekommt ihr stets aktuelle Eindrücke aus dem Gudesding-Kosmos.


Mitgliederversammlung 2021 verschoben!

Liebe Gudesding-Mitglieder,

unsere Satzung legt fest, dass in den ersten drei Monaten eines jeden Jahres eine Mitgliederversammlung einberufen werden muss. Die gegenwärtige Pandemie-Lage lässt aber nicht nur auf absehbare Zeit keinen Fußball zu, sondern macht auch Präsenzveranstaltungen wie eine Mitgliederversammlung schwierig. Der Vorstand hat sich deshalb auf seiner Sitzung am 18.02.21 dazu entschieden, die Mitgliederversammlung um ein Jahr in das erste Quartal des Jahres 2022 zu verschieben.

Das erlaubt uns das am 25.03.20 erlassene Gesetzt zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht (Corona-Abmilderungs-Gesetz), das die Verschiebung der Mitgliederversammlung ermöglicht, wenn „die Mitglieder sich nicht an einem Ort versammeln dürfen und die Durchführung der Mitgliederversammlung im Wege der elektronischen Kommunikation für den Verein oder die Vereinsmitglieder nicht zumutbar ist“. Die Gründe für unsere Entscheidung liegen in den geltenden Kontaktbeschränkungen, einem ggf. nicht gewährleisteten Zugang zu notwendigen elektronischen Kommunikationswegen für alle Mitglieder und datenschutzrechtlichen Vorgaben. Ein neuer Vorstand wird ebenfalls erst im Jahr 2022 gewählt, weswegen auch in dieser Hinsicht keine Dringlichkeit besteht.

Trotzdem arbeiten wir weiter für unseren Verein. Damit alle Mitglieder über alle Tätigkeitsfelder des Vorstands im Jahre 2020 und über einige Pläne für 2021 informiert sind, werden wir im März den obligatorischen Tätigkeitsbericht des aktuellen Vorstands für das erste Jahr seiner Amtszeit an die Mitglieder schicken, um auch bei einer verschobenen Mitgliederversammlung für alle unsere Mitglieder unsere Arbeit transparent zu halten.

Der Vorstand.